K

Sempervivum  Arten

   

Stand Oktober 2012

Register  Pflanzennamen und Synonyme    

   
   
 

 verwendet wird die Klassifikation von  Henk 't Hart und Bert Bleij & B.Zonneveld  1998

   
 

gültiger Name  ist blau hinterlegt

   
 

 IK = Index Kewensis Publication Report

   
 

Besonderer Dank Herrn Gerard Dumont  =   http://sempervivophilia.stalikez.info/

   
- kernerianum Cultivar  Sempervivum 'Kernerianum'
- kindingeri Adamovic Form von Sempervivum leucanthum  Pancic, Elém. 

syn.: Sempervivum kindingeri Adamovic (1904)

Bulgarien, Rosetten fast kugelig, 4 - 7 cm , fein flaumhaarig, hellgrün mit dunkelroter Spitze /  S. kindingeri scheint sehr nahe bei S. leucanthum zu stehen , das aus der Nachbarschaft nachgewiesen ist. 

syn.:Sempervivum ruthenicum subsp. zeleborii var. kindingeri (Adamovic) 

Name: "kindingeri" : gewidmet Herrn Kindinger, erster Sammler der Pflanze

IK:Sempervivum kindingeri Adamovic, Beiträge zur Flora von Macedonien und Altserbien, in Denkschrift der Kaiserlich. Akad. der Wissenschaft. Wien Math.-Naturwiss. Kl. (Vienne) 74: 125 (1904)

Erstbeschreibung: Lujo Adamović (* 31. Juli 1864 in Rovinj; † 19. Juli 1935 in Dubrovnik) war ein Botaniker und Pflanzensammler. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Adamov.“.
Adamović war als königlich serbischer Gymnasiallehrer im serbischen Vranja tätig. Er lebte zeitweise in Wien und in Italien. / Quelle Wikipedia

V. Falkenstein 05.2009 Gerard Dumont / Sempervivophilia Veronika Falkenstein 07.2008
- kisinianum     Hort   Form von Sempervivum tectorum var. tectorum C. von Linnaeus sesnu stricto (1753)

Sempervivum kisinianum Hort  [Horticultural name]  / weiteres nicht gefunden

- kiusianum     Hort  Form von Sempervivum tectorum var. tectorum C. von Linnaeus sesnu stricto (1753)

Sempervivum kiusianum Hort. [Horticultural name]  weiteres nicht gefunden

- kochii         Facchini Form von  Sempervivum globiferum subsp. arenarium (W.D.J.Koch) 't Hart & Bleij

syn.: Sempervivum kochii Facchini [Obsolete name] 

syn.: Jovibarba globifera ssp. arenaria (W.D.J. Koch) J. Parnell (1990)

Name: "kochii" :gewidmet dem deutschen Botaniker  W.D.J. Koch, Autor der Florae Germaniae et Helveticae.

IK: Sempervivum kochii Facchini, in Zeitschr. Ferdinandeums Tirol, Innsbruck, ser. III, 4-5: 57 (1854-55) / Facchini, Flora Tiroliae Cisalpinae (Flora von Südtirol), in Haussmann F.B. ; Zur Flora Tirols 1, Wagner'schen Buchdruckerei, Innsbruck : 57 (1855)

-kopaonikense Pancic Form von  Sempervivum heuffelii  Schott

syn.: Sempervivum kopaonikense Pancic (1867)  / Jovibarba heuffelii var. kopaonikensis (Pancic) P.J. Mitchell (1983)

syn.: Sempervivum heuffelii var. kopaonikense (Pancic) H.Huber

IK:Sempervivum kopaonikense Pancic, Botanische Ergebnisse einer i. J. 1866 unternommene Reise in Serbien, in Oesterreichische Botanische Zeitschrift, Vienne 17: 173 (1867)

-kosaninii       R.L. Praeger Sempervivum kosaninii R.L. Praeger (1930)

Mazedonien Kalkstein, 1800 – 2000 m
Rosetten 6 – 8 cm Ø, dicht, flach und offen; Ausläufer kräftig beblättert, bis 12 cm, mit kräftigen Ablegern
Die bewimperten Blattränder verleihen der Pflanze einen silbrigen Glanz.(eng mit S. marmoreum verwandt)

Name:"kosaninii" : gewidmet dem jugoslawischen Botaniker Pr. N. Kosanin (1874-1934), erster Sammler dieser Pflanze

IK:Sempervivum kosaninii Praeger, Two new Semperviva from Macedonia, in Glas. Bot. zavoda i baste Univ. Beograd (Bull. Inst. Jard. Bot. Univ. Beograd) 1(3): 210 (1930)

Sempervivum kosaninii am Naturstandort 

beide Fotos: K. Schropp aus Gerard Dumont / Sempervivophilia

 

 

beide Karl Adam 04.2008   09.2008

Erstbeschreiber: Robert Lloyd Praeger (1865-1953) lebte in Irland und arbeitete als Bibliothekar in der National Library in Dublin. Besonderes Interesse zeigte er jedoch für die Pflanzenwelt und hier insbesondere für die Gattung Sedum und die Gattung Sempervivum. Die Royal Horticultural Society hatte R. Lloyd Praeger beauftragt eine Monographie über die Hauswurz zu erstellen. Sein Buch "An Account of the Sempervivum Group" in englischer Sprache erschien 1932.  / Quelle Georg Merkel

-kosaninii from Grbaja Lokalform S. kosaninii from Grbaja

Josef Ježek: Name: Sempervivum kosaninii - Grbaja
Lokalität: Steiler Abhang am Anfang des Tals Grbaja zwischen den Massiven Valušnica und Karanfili in Montenegro - zwischen Steinen und Schutt / Höhe: 1519 m üNN
Gestein: Kalkstein

alle Aufnahmen am Naturstandort           von Josef Ježek Aufnahmedatum  06.07.2011
-kosaninii       from Koprivnik Lokalform von Sempervivum kosaninii from Koprivnik, Yugoslavia 

weit geöffneten Rosetten und sehr spitzen Rosetten. Die Tochterrosetten sitzen an langen roten Stolonen.

Gerard Dumont / Sempervivophilia Beatrix Bodmeier 09.2008 Beatrix Bodmeier 04.2009
-kosaninii (cf) from Ohrid Lokalform S. kosaninii (cf) from Ohrid

E. Geiger: Diese Art stammt aus dem ehemaligen Jugoslawien.  Ein Klon, der in den Höhenlagen in Ohrid - eine Gemeinde im Südwesten Mazedoniens, am östlichen Ufer des Ohridsees - gefunden wurde. Sehr kontrastreiche, dunkelbraune Blattspitzen auf samtigem Laub.

Veronika Falkenstein 17.04.2011 Veronika Falkenstein 06.08.2010 Veronika Falkenstein 16.10.2011
- kosaninii from Popova Lokalform S. kosaninii from Popova Shapka

Josef Ježek: Name: Sempervivum kosaninii - Popova Shapka
Lokalität: Gebirge Šar planina in Mazedonien, Felsen im Gebirgszentrum Popova Shapka / Höhe: 2084m / Gestein: Kalkstein

Aufnahmen am Naturstandort von Josef Ježek 04.07.2010 in Kultur 26.07.2011
-kosaninii from Valušnica Lokalform S. kosaninii from Valušnica (Mitte)

Josef Ježek:
Name: Sempervivum kosaninii - Valušnica, Mitte /Lokalität: Abhänge des Massives Valušnica südwestlich von Gusinje an der Grenze Montenegro/Albanien, östl. orientierte Wand / Höhe: 1797m üNN / Gestein: Schiefer

alle Aufnahmen am Naturstandort           von Josef Ježek Aufnahmedatum  06.07.2011
-kosaninii from Valušnica Lokalform S. kosaninii from Valušnica (unten)

Josef Ježek: Name: Sempervivum kosaninii - Valušnica, unten
Lokalität: Abhänge des Massives Valušnica südwestlich von Gusinje an der Grenze Montenegro/Albanien / Höhe: 1677m üNN / Gestein: Schiefer

Aufnahmen am Naturstandort von Josef Ježek 06.07.2011  in Kultur 28.06.2012
-kosaninii        from Visitor Lokalform von Sempervivum kosaninii from Visitor, Yugoslavia
-kosaninii from Vojuša Lokalform S. kosaninii from Vojuša

Josef Ježek: Name: Sempervivum kosaninii - Vojuša
Lokalität: am Fuße der Steilwände des südl. Teil des Valušnica-Massivs im Tal Vojuša (in Albanien zwischen den Gebirgen Valušnica und Karanfili an der Grenze Albanien/Montenegro) / Höhe: 1534m üNN / Gestein: Kalkstein

Aufnahmen am Naturstandort von Josef Ježek 06.07.2011 in Kultur 14.09.2012
- x kwedania Form von Sempervivum x nixonii  Zonneveld

syn.: Jovibarba × kwediana  P.J.Mitchell (1982)    =   Hybride von  J. allionii × J. heuffelii